Update: Infos, Mobivortrag,…

Die Mobilisierung gegen das reaktionäre Event läuft. In mehreren Städten wird zu den Gegenaktivitäten aufgerufen.
Um über das rechte Treffen aufzuklären, findet ihr unter „über den zwischentag“ Informationen zu den ausstellenden Organisationen. Es lässt sich hieraus deutlich resümieren, dass von „schlicht rechten“ oder konservativen Verlagen und Gruppen keine Rede sein kann. Der „Zwischentag“ bildet eine Zusammenkunft von reaktionären Kräften, welche rassistische, antifeministische und antisemitische Ressentiments politisch stärken wollen.
Für uns ist klar, wir werden am 04. Juli diesem Vernetzungstreffen entschieden entgegentreten!

Am Mittwoch den 01. Juli findet um 19 Uhr ein Mobi- und Infovortrag zu den Aktionen gegen den „Zwischentag“ im selbstverwalteten Jugend- und Kulturzentrum Erlangen statt.

Zum Tag selber, nochmal der Aufruf, auch wenn das sehr früh ist, kommt um 8:30 Uhr zur Kundgebung vor die Frankonia!
Organisiert gemeinsame Anreisen und bildet Bezugsgruppen.
Die Nummer des Ermittlungsausschusses wird demnächst noch bekanntgegeben.