Day of Action

Wenn am 04. 07. das reaktionäre Event „Zwischentag“ in der rechten Burschenschaft Frankonia in Erlangen stattfindet, wird dieser von antifaschistischen Gegenaktionen begleitet werden.

Mit der Kundgebung um 8:30 Uhr wollen wir schon vor dem Beginn des Zwischentags, dieser ist von 11 – 17 Uhr geplant, einen Anlaufpunkt für Gegenaktionen bieten. Versucht daher so früh schon zur Kundgebung zu kommen! Gleichzeitig wäre es super und wir fordern dazu auf, den Tag über in Erlangen zu verbringen und auch nach dem Ende des „Zwischentags“ weiterhin antifaschistische Präsenz in der Stadt zu zeigen.

Nun hat sich herausgestellt, dass am Wochenende des 04. Juli nicht nur der rechte „Zwischentag“ und am Sonntag, dem 05. Juli der regionalpatriotische „Tag der Franken“, an dem sich die Stadt Erlangen mit politischer Prominenz Bayerns als „offen aus Tradition“ feiert, stattfindet, sondern auch das elitäre Schlossgartenfest auf den Nachmittag und Abend des 04. Juli verschoben wurde. Auch dort beteiligen sich immer gerne reaktionäre Studentenverbindungen, u.a. die Frankonia, und zeigen sich auf dem Tanzparkett. Es bleibt abzuwarten, ob die Frankonia lieber als Gastgeber für den „Zwischentag“ zu Hause bleibt und dort den Abend mit ihren Gästen verbringt, oder ob sie auch noch dem Schlossgartenfest einen Besuch abstatten möchte.

In jedem Fall wollen wir den Burschenschaften und ihren reaktionären Freund_innen diesen Tag nicht als Chance zur Präsentation ihrer rechten Ansichten und ihres Verbindungswesens überlassen!
Bleibt den Tag über aktiv, passt auf euch auf und bildet Bezugsgruppen!

Am Abend des 04.07. wird es im Selbstverwalteten Jugend- und Kulturzentrum noch ein Konzert im Rahmen der antifaschistischen Gegenproteste mit u.a. „kick it“ geben, danach Party! Da kann mensch sich dann entspannen, essen, trinken und feiern.

Nummer des Ermittlungsausschusses: 0176 398 046 21